EXIT Toys nutzt Cookies​, um deinen Besuch auf unserer Website effizienter zu gestalten. Wenn du unsere Website ​weiter nutzt​, heißt das, du bist mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Schließen
(4.70/5.00)
Kundenservice 0800 - 7246346
Konto
0
Warenkorb
Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?
04 Februar 2021

Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?

Planst du den Kauf eines eingelassenen Trampolins, weißt aber noch nicht, welches? Bei EXIT Toys hast du die Wahl zwischen ebenerdigen Trampolinen und Bodentrampolinen. Beide Trampoline werden in dem Boden eingelassen, aber in einigen Punkten unterscheiden sie sich deutlich. EXIT Toys zeigt dir die Unterschiede:

Unterschied 1: Art des Einlassens in den Boden

Der größte Unterschied zwischen einem Bodentrampolin und einem ebenerdiges Trampolin ist die Art des Einlassens in den Boden. Der Rahmen eines ebenerdigen Trampolins wird vollständig eingegraben, sodass das Trampolin auf einer Ebene mit dem Rasen liegt.


Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?


Ein Bodentrampolin wird hingegen über der Vertiefung platziert. Das bedeutet, dass die Füße des Trampolins einfach auf dem Rasen stehen. Da ein Bodentrampolin also höher über dem Rasen steht, muss die Vertiefung weniger tief sein. In unseren Gebrauchsanleitungen findest du immer eine spezielle Zeichnung der Vertiefung, die dir dabei hilft, diese zu graben.

Unterschied 2: der Zugang

Da die Bodentrampoline mit ihren kurzen Füßen auf dem Gras stehen haben diese Trampoline von EXIT Toys einen kleinen 'Aufstieg' von 20 Zentimetern.  Ein ebenerdiges Trampolin liegt auf einer Ebene mit der Grassode und hat keinen solchen Aufstieg. Dies macht das ebenerdige Trampolin besonders einfach zugänglich für Kinder, ebenso aber auch für Rasenmäher und Kettcars - es ist also Vorsicht geboten.


Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?

Unterschied 3: Ventilierung

Ein dritter Unterschied besteht in der Ventilierung. Beim Springen auf einem eingelassenen Trampolin ist es wichtig, das die Luft aus der Vertiefung entweichen kann. Die Bodentrampoline von EXIT Toys haben deshalb kleine Öffnungen an der Seite des Schutzrandes. Da der Schutzrand bei ebenerdigen Trampolinen eingegraben ist, haben diese Typen ein spezielles Entlüftungssystem in der Springmatte. Dank der beiden Entlüftungssysteme profitierst du von den Vorteilen eines stramm eingelassenen Trampolins und eines großarteigen Bounces: Win-Win!


Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?

Unterschied 4: Sicherheitsoptionen

Da die Bodentrampoline von EXIT Toys einen kleinen Aufstieg von nur 20 Zentimetern haben, werden sie standardmäßig mit Sicherheitsnetz geliefert. Auch zu einem ebenerdigen Trampolin kannst du ein Sicherheitsnetz hinzunehmen. Ist dir das zu auffallend in deinem Garten? Wähle dann ein ebenerdiges Trampolin mit Sicherheitsplatten. Die einzigartigen Freezone Sicherheitsplatten von EXIT Toys bieten optimalen Schutz, ohne die ruhige Ausstrahlung des Gartens zu stören. Ebenerdiges oder Bodentrampolin: Die Sicherheit ist garantiert!


Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?

EXIT ebenerdiges Trampolin mit Sicherheitsnetz

Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?

EXIT ebenerdiges Trampolin mit Sicherheitsplatten

Wähle das genau für dich passende Trampolin

Jetzt weißt du mehr über die Unterschiede zwischen ebenerdigem Trampolin und Bodentrampolin, und es muss nur noch die Form gewählt werden. Lieber rund oder rechteckig? Lies über die Vorteile beider Formen. Hast du dich schon entschlossen? Sieh dir dann das Angebot an ebenerdigen Trampolins und Bodentrampolins von EXIT Toys an. Wir wünschen viel Spaß beim Hüpfen!

Du willst mehr erfahren? Chatte mit uns, ruf uns an oder schreib uns eine Mail!

Hast du noch weitere Fragen zu unseren Trampolinen? Lass es uns wissen! Wir beraten dich gerne persönlich. Nimm Kontakt mit uns über Chat auf, ruf uns an 0800 - 7246346 oder maile an info@exittoys.de. Wir nehmen innerhalb von 24 Stunden Kontakt mit dir auf!

Bodentrampolin oder ebenerdiges Trampolin?
Geschrieben von: Geke